Hate The Character – Respect The Actor

am

Moralischer Dienstag inspiriert durch Peter Dinklage:

Live-Rollenspiel egal welches Genre auch bespielt wird, lebt von Helden und ihren Feindbildern, von Konfliktspiel und Drama. Dies verleiht unserem Hobby und den Geschichten die wir erzählen wollen die nötige Tiefe. Keine gute klassische Geschichte ohne Gut und Böse.

Man muss sich für die Darstellung trauen, man muss den Mut haben und bereit dazu sein im Spiel zu polarisieren, die Komfortzone des eigenen Seins zu verlassen um etwas darzustellen, was man im wahren Leben nun mal nicht ist, nicht sein kann oder auch gar nicht sein möchte, auch wenn es bedeutet allein zu sein weil man allein handelt. Man muss eine Rolle spielen. Aber es ist eben nur Spiel. Und es sollte immer ein Spiel bleiben.

Respektvoller Umgang außerhalb des Spiels ist die Basis. Dies bedeutet Respekt gegenüber allen Mitspielern, den Protagonisten und Antagonisten zu haben. Sie färben die Welt Weiß-, Schwarz- und in Grautönen. Wir wollen keine flache Welt, wir wollen eine vielfältige Welt mit vielfältigen Charakteren, seelischen Abgründen, Verzweiflung und Drama. Wir wollen Helden sein, nur einen Moment lang, aber um heldenhaft Handeln zu können, braucht es eben jene dunkle Seite.

Drum verteufelt nicht die Spieler und Spielerinnen dafür, was sie darstellen. Sie tun es nicht aus einem Selbstzweck heraus, sie tun es, damit es Helden braucht. Helden wie uns.

19452972_1383497231737254_2615797379506969296_o

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s